Kontakt und Büro

Landtagsbüro Benjamin Adjei, MdL
Sprecher für Digitalisierung
Mitglied im Ausschuss für Wirtschaft, Energie, Digitalisierung und Landesentwicklung

Bündnis 90/Die Grünen im Bayerischen Landtag
Maximilianeum
81627 München

+49 89 4126-2635
benjamin.adjeigruene-fraktion-bayern.de


Vera Dünninger

Persönliche Referentin
Als Münchnerin, die Ende 2018 ihr Masterstudium im Fach Medien und Politische Kommunikation in Berlin beendet hat, unterstütze ich Benni seit Januar 2019 bei der Wahrnehmung seines Mandats im Bayerischen Landtag. Während meines Studiums sammelte ich im Bereich der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit Berufserfahrung in einer Kommunikationsagentur, einem international agierenden Unternehmen, einem großen Münchner Ausstellungshaus, sowie an mehreren Pressestellen. Meine fachliche Expertise nun im Namen der grünen Politik anzuwenden, macht großen Spaß und fühlt sich richtig und sinnvoll an.

vera.duenningergruene-fraktion-bayern.de


Marcel Rohrlack

Persönlicher Referent
Ich bin gebürtiger Münchner und in Nordschwaben aufgewachsen, schon seit einigen Jahren bei der Grünen Jugend und den Grünen aktiv, akut smartphoneabhängig und habe eine für Außenstehende oft schwer zu verstehende Leidenschaft für moderne Architektur. Ich habe Soziologie studiert und vorher als studentischer Mitarbeiter im Wahlkreisbüro von Dieter Janecek, MdB, gearbeitet. Darüber hinaus habe ich einige Erfahrungen im Bereich der Politik, Kommunikation und Marktforschung gesammelt.

marcel.rohrlackgruene-fraktion-bayern.de


Praktikum

Du interessierst Dich für Grüne Politik, meine Arbeit als Abgeordneten im Bayerischen Landtag und in meinem Stimmkreis (München Moosach)? Wir bieten Schüler*innen, Studierenden und Absolvent*innen gerne die Möglichkeit, ein abwechslungsreiches Praktikum in unserem Büro zu absolvieren.

Bei Interesse freuen wir uns auf Deine Bewerbung inklusive tabellarischem Lebenslauf (auf ein Foto darf verzichtet werden), Motivationsschreiben und bei Bedarf aussagekräftigen Zeugnissen.

Bewerbungen von Frauen* und Menschen aller Nationalitäten sind explizit erwünscht. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.